Umweltfotofestival Zingst

Im Juni besuchte ich das Umweltfotofestival in Zingst, um an dem „Richtig Reflektieren“-Workshop mit Martin Krolop teilzunehmen.  Der Grund hierfür ist unser windiges Wetter im Norden der Republik.  Normale Falt-Reflektoren am Strand zu benutzen ist ein Graus, sogar wenn man Stative und Halter hierfür besitzt. Es musste also eine vernünftig funktionierende Lösung her.

Aus diesem Grund wollte ich spezielle Informationen zu den Sunbounce-Produkten aus den beiden Profi-Fotografen Krolop/Gerst heraus kitzeln.

Die kamen dann auch, denn Martin fragte zu Beginn des Workshops ab, was die Teilnehmer des WS erwarten. So zeigte sich, das ich nicht der Einzige war, der genau diese Informationen bekommen wollte.

Martin und Marc berichteten dann auch recht offen über die Vorzüge und Nachteile der verschiedenen Bespannungen der Sunbounce-Produkte und welche Bespannungen in der Praxis wirklich benötigt werden und welche nicht. Untermauert wurde das ganz dann auch durch praktische Beispiele, die direkt vor Ort demonstriert wurden.

Natürlich hatten wir als Teilnehmer die Möglichkeit, die Produkte anschließend ausgiebig zu testen.  Marc und Martin halfen dabei, wenn es ein technisches Problem gab. Es wurde in kleinen Gruppen getestet, wobei die drei Modelle immer in Rotation wieder getauscht wurden.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich nun über die Sunbounce-Produkte gut Bescheid weiß und mir meinen Produkt-Mix bereits zusammen gestellt habe. Die ersten Tests am Strand bei windigem Wetter sind bisher gut verlaufen und ich habe jetzt die Ausrüstung, die ich mir dafür immer gewünscht habe.  Ein paar weitere Teile werden folgen.

 

Jan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.